Waiting for brakefast…

Heute gab es bei uns im Napf die Komplettmahlzeiten von Alaska in den Sorten Ente und Pferd. 
Die Zusammenstellung aller Alaska Menüs basiert auf der BARF-Methode: 55 % Fleisch, 15 % Knochen, 15 % Innereien, 15% Gemüsemischung. Die hochwertigen Menüs sind in 800g Rollen gefroren und fein gewolft. Hanbial und Grace sind große Fans von den Alaska Menüs und somit gar nicht unglücklich, wenn Herrchen und Frauchen mal nicht zum Portionieren gekommen sind. 

Aber da ist ja noch etwas leckeres in dem Napf gelandet!  „Waiting for brakefast…“ weiterlesen

Öffnungszeiten zu Ostern

Bald ist es wieder soweit und es ist Ostern! Damit eure Fellnasen aber trotzdem satt und munter auf die Eiersuche gehen können, beachtet bitte das Samstag der 20.04 der swedebarf shop Hildesheim geschlossen ist, am Ostermontag den 22.04 kein Lagerverkauf stattfindet und das in der gesamten Woche nach Ostern keine Auslieferung und kein Versand ist.

swedebarf wünscht euch fröhliche Ostern!


BARFen eine Wissenschaft?

Solltet Ihr Euch das erste Mal mit BARF auseinandersetzen, könnte vielleicht der Eindruck entstehen Ihr bräuchtet ein eigenes Chemielabor um den Bedürfnissen Eurer Tiere gerecht werden zu können. Wenn Ihr euch bisher nicht von Nährstofftabellen und einigen Unkrufen habt Abschrecken lassen, dann freuen wir uns, wenn wir Euch mit diesem Artikel ein weiteres Stück zum BARFen ermutigen zu können.

Die Abkürzung BARF hat sich im Deutschen als Begriff für Biologisch Artgerechtes Rohes Futter durchgesetzt. Es handelt sich um eine Ernährungsform für Hunde und Katzen, bei der Ihr selbst das Futter aus rohen, frischen Zutaten zusammenstellt. Die Zusammensetzung der Ration orientiert sich dabei am Aufbau eines potentiellen Beutetiers. Wir von swedebarf richten uns an die Vorgaben der bekannten Tierernährungsberaterinnen Swanie Simon und Nadine Wolf. „BARFen eine Wissenschaft?“ weiterlesen