„Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler“

Leckerchen sind ein wichtiges Thema für Zweibeiner und Fellkinder, so zählen sie doch zur beliebtesten Art der Belohnung. Liebe geht ja auch bekanntlich durch den Magen. Ein größerer Kausnack sorgt auch für Beschäftigung und eine ordentliche Portion Glückshormone. Das richtige Superleckerli in der Tasche ist häufig der Garant für ein gutes Training mit unseren Tieren. Sogar Hanibal kann wie ein Showmaster an meiner Seite laufen, weiß er nur das ich was besonders Gutes im Beutel habe. 

Aber es gibt nicht nur Leckerlies als Belohnung. Auch Worte, Berührungen oder Spielzeug kann für eurer Tier das größte Geschenk sein. Wichtig ist darauf zu achten, was euere Fellnase gern hat. Denn eine lieb gemeinte Berührung kann auch unangenehm für das Tier sein. Jeder erinnert sich bestimmt an diese eine Tante die einen mit feuchten Schmatzern, oder Kopfgetätschel liebkost hat. Genauso unangenehm kann dies auch für unsere Tiere sein. Auch nicht jedes Leckerchen wird mit großer Begeisterung angenommen und verschlungen. Für die perfekte Belohnung ist es also wichtig euer Haustier genau zu beobachten und zu überlegen, was ihm besonders gut gefällt oder Spaß macht. Wenn Ihr das dann im Training umsetzen könnt, werdet Ihr auch mehr Erfolg haben. 

Wichtig beim Training ist es zudem auch kleine Schritte zu belohnen. Zum Beispiel, wenn ein Hund nicht gerne über Brücken geht, ihn nicht erst nach Absolvierung der Überquerung loben, sondern auch zwischendurch. So weiß er das er auf dem richtigen Weg ist. 

Jetzt fehlt euch nur noch das richtige Superüberallesleckerli um mit dem Training loslegen zu können? Wir von swedebarf helfen Euch gerne dabei und vertrauen dabei auf die Expertise von Hanibal und Grace.

Bei Leckerchen kommt es natürlich auch auf die inneren Werte an. Daher haben wir für euch in unserem Knabbereck eine große Auswahl an Leckerlies die bis zu 100% aus Fleisch bestehen, schonend getrocknet wurden und frei von Chemikalien, Gewürzen oder ähnlichem sind. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.